Hallerts Weihnachtsbäume

Hallerts Weihnachtsbäume - Mutter aller Kunsttannen? Unsere Tests

Wer sich aktuell nach einem künstlichen Weihnachtsbaum umsieht, kommt am ein oder anderen Hallerts Weihnachtsbaum kaum vorbei. Seit Jahren gelten die Bäume der Marke Hallerts als die absoluten Premium-Tannen. Doch ist das wirklich so? Wir haben gleich 4 Modelle der Marke getestet, um uns ein Bild der vermeintlichen Premium-Marke zu machen.

Hallerts Weihnachtsbäume im Test

Als einer der absolut wenigen Hersteller bietet Hallerts verschiedenste Weihnachtsbäume an, jeder mit seiner ganz eigenen Charakteristik, Formgebung, seinem eigenen Nadeldesign. Denn Hallerts hat ein Produktionsverfahren entwickelt, mit dem sich ganz viele verschiedene Baumgattungen produzieren lassen. Wie das funktioniert und was den Hersteller sonst auszeichnet, erfahrt ihr in diesem Bericht.

Diese Hallerts Weihnachtsbäume haben wir getestet:

Das Sortiment an Weihnachtsbäumen von Hallerts ist sehr groß, was wir vor allem dem patentierten Herstellungsverfahren der Kunsttannen zu verdanken haben. Dazu folgen im Artikel noch weitere Infos. Zuerst zu den Modellen, die wir schon persönlich testen konnten. Wir haben zu jedem der Modelle Testberichte inklusive Videos.

Hallerts Alnwick

Hallerts Alnwick neben Marco

Die Alnwick ist der beliebteste Hallerts Baum: Eine echte Nordmanntanne in künstlich, mit charakteristisch stufigen Astkränzen & sehr breitem unteren Durchmesser.

Hallerts Bellister

Hallerts Bellister

Die Bellister ist eine sehr schmale Tanne, die sich für kleine Räume perfekt eignet. Mit ihren vielen vergabelten & feinen Zweigen ist sie einer Nobilistanne nachempfunden.

Hallerts Richmond

Marco neben der Hallerts Richmond

Die Richmond ist ein Imitat einer Edeltanne, das sich durch seine bauchige Form und ihr sehr dichtes Tannenkleid auszeichnet. Die Äste stehen leicht hervor.

Hallerts Hylton

Hallerts Hylton geschmückt fotografiert

Die Hylton orientiert sich an der sehr beliebten Douglasie, dadurch wirkt sie sehr homogen und dicht. Die runden, spitzen Nadeln laufen spitz zusammen.

8 weitere, individuelle Modelle verfügbar

Neben den 4 Modellen, die wir testen durften, gibt es noch 8 weitere Hallerts Weihnachtsbäume, die allesamt ihre eigenen Designschwerpunkte haben. Abgesehen von den vielen Designs gibt es übrigens jedes Modell noch in vielen verschiedenen Größen. Hier findet wirklich jeder seinen passenden Premium-Weihnachtsbaum. Hallerts Weihnachtsbäume im Überblick Die jeweils rot eingerahmten Modelle sind die bereits getesteten. Weiterhin findet ihr aber noch weitere Imitate von Fichten, Edel- und Nordmanntannen, eine Douglastanne und sogar eine Blautanne ist verfügbar. Bei der Modellvielfalt kann kein örtlicher Christbaumhändler mithalten. Schaut euch ▷ hier die Modelle direkt beim Hersteller an.

Extreme Naturtreue bei allen Modellen - Wie gelingt das?

Wir haben bisher keinen Hersteller kennengelernt, der so naturgetreue Nadeln hinbekommt, wie Hallerts. Bei den oben gezeigten Modellen unterscheiden sich nicht nur die Formen der Bäume selbst, sondern auch die der Zweige und Nadeln. Das Ergebnis ist folgendes:

Zweige der Hallerts Alnwick fotografiert

Von einer echten Tanne im Grunde nicht zu unterscheiden. Die Nadeln und Zweige der Hallerts Weihnachtsbäume sind so realistisch gestaltet, dass sogar die Äste braun gefärbt sind. Es scheint, als wuchsen aus diesen Ästen tatsächlich Nadeln heraus. Zusätzlich sind einige wenige Nadeln braun angefärbt, um ein zu 100% natürliches Bild zu erzeugen. Echte Tannen haben schließlich auch keine rein grünen Nadeln.

Auch farblich ist jeder Baum anders, um dem Original der Natur möglichst nahe zu kommen. Keine echte Tannengattung ist wie die andere, so wie bei den Hallerts Weihnachtsbäumen auch kein Modell wie das andere. Verschiedene Grüntöne werden hier genutzt und sogar die klassiche Nadelfarbe einer Blaufichte hat man in der ▷ Pomeroy verwirklicht.

Gipsabdrücke echter Tannen als Vorlage: Herstellungsverfahren "Plastip"

Hintergrund dieser besonderen Nadeln & Zweige der Hallerts Weihnachtsbäume ist das Produktionsverfahren, mit dem hier gearbeitet wird. Man hat sich dabei nicht am Markt bedient, sonder ein eigenes Verfahren entwickelt und patentiert, das den Namen „Plastip“ trägt.

In diesem Produktionsverfahren werden von echten Tannen Gipsabdrücke gemacht, um zu 100% die Natur zu treffen. Aus diesen Gipsabdrücken werden sodann per Hand Formen aus Metall erstellt, die später als Produktionswerkzeug dienen.

Realistischer Zweig der Richmond

Danach wird aufwendig gefärbtes Kunststoffgranulat erhitzt und mit hohem Druck in die Spritzgussform gespritzt. Und so entstehen die realistischsten Spritzgussnadeln, die wir je gesehen haben. Übrigens unterscheiden sich nicht nur die Farben der Nadeln, auch die Härten sind teilweise unterschiedlich gestaltet.

Qualität & Verarbeitung der Hallerts Weihnachtsbäume

Über die Qualität der Weihnachtsbäume von Hallerts lässt sich nicht viel sagen, weil sie durchweg sehr gut ist. Sämtliche Baumteile erwiesen sich in unseren Tests als sehr hochwertig & massiv. Von den Nadeln haben wir bereits geschwärmt, auch hier gibt es qualitativ keine Patzer: Während günstige Spritzguss-Produkte häufig nicht fein gefertigt sind und noch Kunststoff-Überstände haben, sucht man nach solchen Fehlern bei Hallerts vergeblich.

Diese hohe Qualität kann die Firma Eurogreens GmbH deshalb so hoch halten, weil in komplett eigener Produktion hergestellt wird, die zudem ständiger Qualitätskontrolle durch eigene Angestellte unterliegt. Als Kunde erfährt man auf seinem Lieferschein sogar, wer die Qualitätskontrolle durchgeführt hat.

Vom TÜV bestätigte Schadstofffreiheit

Was uns in den bisherigen Hallerts Weihnachtsbaum Tests stets auffiel war, dass bei dem Öffnen der Pakete nie ein beißender Kunststoffgeruch in unsere Nase drang. Im Gegenteil, die verwendeten Materialien riechen nach absolut nichts. Bei günstigen Modellen steigen einem gern mal chemische Gerüche in die Nase, die fragen lassen, ob man einen solchen Baum wirklich in seinem Wohnraum stehen haben möchte.

Um die Auswahl der hochwertigen Materialien zu unterstreichen, hat man die Produktionsmaterialien vom TÜV überprüfen lassen: So hat dieser bestätigt, dass die eingesetzen Materialien frei von Schadstoffen sind. Das dürfte besonders einige Eltern unter uns beruhigen.

Schwer entflammbar: Geprüft von TÜV & SGS

Auch die Sicherheit eines Produktes ist ein wichtiges Qualitätskriterium. Jahr für Jahr hören wir von brennenden, in der Regel echten Weihnachtsbäumen, die innerhalb Sekunden extreme Brände verursachen. Viele künstliche Weihnachtsbäume sind schwer entflammbar, jedoch nicht alle.

Der TÜV hat die Hallerts Weihnachtsbäume bereits auf Flammschutz geprüft, auch eine SGS-Prüfung wurde durchgeführt. Es wurde nach B1 Norm nach DIN 4102-1 geprüft. Das bedeutet die Materialien sind zwar auch brennbar, fangen aber später an zu brennen und sind selbstlöschend. Mehr zur B1 Norm hier. Wir bekommen mit unserem Hallerts Weihnachtsbaum also ein sicheres Produkt.

Feine Äste einer Nobilistanne, der Hallerts Bellister

Hohe Preise, aber lange Lebensdauer

Hallerts Weihnachtsbäume sind in ihrer Erstanschaffung nicht günstig, keine Frage. Jedoch darf man nicht außer Acht lassen, dass wir an hoher Qualität auch wesentlich länger Freude haben. Ein hochwertiger künstlicher Weihnachtsbaum wie der von Hallerts hält vermutlich locker für die nächsten 20 Weihnachtsfeste. Besonders günstigen PVC-Bäumen traue ich eine solche Lebenszeit eher nicht zu. Amazon-Bewertungen preisgünstiger Bäume bestätigen meine Vermutung. Auf 20 Jahre gerechnet jedenfalls kostet uns beispielsweise ein 300€ teurer Baum nur 15€/Weihnachtsfest.

Ein Grund für die lange Lebensdauer ist, dass im Produktionsverfahren keinerlei recycelte Kunststoffe verwendet werden. Wir ihr später lesen werdet, ist das mit Nachhaltigkeit dennoch vereinbar. Wichtig ist hier nämlich: Recycelte Kunststoffe haben einfach nicht dieselbe Qualität und auch nicht Lebensdauer, wie neue Kunststoffe. Und nachhaltig ist es eben auch, ein Produkt zu schaffen, das Jahrzehnte hält, anstatt nach 3 Jahren neu produziert werden zu müssen.

Lebensdauer selbst verlängern mit Tannenspray

Ihr könnt die Lebensdauer eurer Hallerts Weihnachtsbäume sogar selbst verlängern, indem ihr ein eigens von Hallerts entwickeltes Pflegespray dafür nutzt. Flexible Kunststoffe wie auch Polyethylen, aus dem die Nadeln bestehen, verlieren je nach Qualitätsgrad nach meist vielen Jahren ihre Weichmacher. In der Konsequenz werden sie spröde und brüchig. Manch einer kennt das vielleicht von Kunstleder, die irgendwann bröselig werden – die Weichmacher haben sich verflüchtigt.

Auftragen des Pflegesprays

Das Tannenspray gibt unseren Materialien Geschmeidigkeit und sorgt so dafür, dass sich die Lebensdauer nochmals verlängert. Zusätzlich wirkt das Spray antistatisch, was es dem Staub schwer macht: Er haftet weniger am Baum und wir behalten eine saubere Kunsttanne. Es kann hier günstig gekauft werden.

Nachhaltigkeit: Umweltschonende Produktion, Baum zu 100% recyclebar

Hallerts selbst gibt an, dass man im Produktionsprozess viel Wert auf Nachhaltigkeit lege. Oben weiter habt ihr schon erfahren, dass der TÜV die Materialien erfolgreich auf Schadstofffreiheit untersucht hat. Es werden also keine umweltschädlichen Mittel verwendet. Außerdem gebe man sich große Mühe, im Produktionsprozess möglichst wenig Abfälle zu produzieren und Ressourcen bewusst & schonend einzusetzen.

Zusätzlich sind unsere Testmodelle aus dem Hause Hallerts zu 100% recyclebar. Hier muss nichts auf den Sondermüll, alle Materialien können Recycling-Produktionen zugeführt werden. Aus den Kunststoffen lassen sich beispielsweise Kunststofftaschen oder Verpackungen machen.

Wertiger Spritzgusszweig

Fazit: Hochwertige Weihnachtsbäume von Hallerts

In unseren Hallerts Test haben wir wirklich genau hingesehen, aber nichts gefunden, das wir schlussendlich kritisieren können. Die Weihnachtsbäume verlieren keine Nadeln, wirken beeindruckend echt und sind von höchster Qualität. Zusätzlich sind sie aus nach vom SGS geprüfter B1 Norm schwer entflammbar und erfüllen damit relevante Sicherheitsaspekte.

Hallerts Weihnachtsbaum Alnwick geschmückt & ungeschmückt

Die Modelle sind allesamt sehr üppig mit Zweigen ausgestattet, sodass bei jeder Tanne ein dichtes Tannenkleid erreichbar ist, alle Modelle kommen mit einem hochwertigen Metallständer zu euch nach Hause und haben einen sicheren Stand. Dazu sind die Bäume frei von Schadstoffen und zu 100% recyclebar. Was will man mehr?

Das Ganze wird durch ein großes Angebot verschiedenster Baumformen- und Ausführungen abgerundet: Ganze 12 verschiedene Modelle stehen uns zur Verfügung, unter denen jeder den passenden Baum in passender Größe finden wird.

Angebote sichern: Zum Herstellershop von Hallerts geht's hier - schnell sein, einige Modelle sind jedes Jahr schnell ausverkauft:

Hallerts Alnwick

Hallerts Alnwick neben Marco

Die Alnwick ist der beliebteste Hallerts Baum: Eine echte Nordmanntanne in künstlich, mit charakteristisch stufigen Astkränzen & sehr breitem unteren Durchmesser.

Hallerts Bellister

Hallerts Bellister

Die Bellister ist eine sehr schmale Tanne, die sich für kleine Räume perfekt eignet. Mit ihren vielen vergabelten & feinen Zweigen ist sie einer Nobilistanne nachempfunden.

Hallerts Richmond

Marco neben der Hallerts Richmond

Die Richmond ist ein Imitat einer Edeltanne, das sich durch seine bauchige Form und ihr sehr dichtes Tannenkleid auszeichnet. Die Äste stehen leicht hervor.

Hallerts Hylton

Hallerts Hylton geschmückt fotografiert

Die Hylton orientiert sich an der sehr beliebten Douglasie, dadurch wirkt sie sehr homogen und dicht. Die runden, spitzen Nadeln laufen spitz zusammen.

Schreibe einen Kommentar